Herzlich Willkommen auf meinem kleinem Strickblog

Sockenzug ab 2010

Sockenzug ab 2010
PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket

Sonntag, 17. April 2011

Endlich daheim mit meinem kleinen Florian Michael

Hallo ihr lieben,

endlich bin ich wieder zuhause, denn ich hatte mich am Montag den 11.04. selbst entlassen.
Die wollten uns einfach nicht gehen lassen , zwar habe ich noch eine große offene Wunde aber die kann ich ja
auch wohl zuhause verbinden lassen und Ärzte habe ich hier auch. Die Woche die ich dort im Krankenhaus war war die Hölle....der einste schöne Tag war die Geburt von meinem kleinem Baby.... leider wurde er per Kaiserschnitt geholt denn  die Woche lang hat die einleitung nicht geklappt und am Freitag den 25.03. ging mein Muttermund nur 3 cm offen und die Ärzte entschieden zu einem Kaiserschnitt angst hatte ich denn meine Bettnachberin dort hatte auch einen und der hatte sich schlimm entzündet und ich hatte angst das es mir auch passiert....naja auf jeden fall war mein Freund dabei ich hatte so eine Rückmarksspritze bekommen....nie wieder sag ich euch!!! Erstens hat es weh getan und bis die die stelle gefunden haben vergingen 20 minuten und Ärzte sind ja wirklich so wie im TV und unterhalten sich privat und lachen!!! Naja aufjeden fall wurde mein Kleiner Flori um 15.18 uhr geboren mit einer größe von 47 cm und einem gewicht von 2810g ... in der 37. SSW .
Den der Verdacht hatte sich bestädigt ich hatte eine Schwangerschaftsvergifftung und nur deswegen wurde er
so früh geholt aber zum Glück ist er kein Frühchen gewesen......und er ist gesund und putz Munter :).

Die freunde war so riesig über den kleinen Mann (sie ist es immer noch) aber wisst ihr schon was ich meine?
Genau auch mein Kaiserschnitt hatte sich ganz übel entzündet so das er einbissel aufgemacht wurde und das ganze schlechte zeug was übel roch lief raus.....und am 01.04. wurde ich Notoperiert da hatten sich mich aufgeschnitten und schlechtes Fleisch rausgeschnitten weil ich fühle mich unten rum als wenn ich einen Schwimmreifen um hatte. So und dann ging es mir aber immer noch nicht so wirklich gut. Konnte mich auch kaum bewegen ... was das schlimmste war denn ich konnte mich kaum um mein Baby kümmern was ich ziemlich schlimm fand. Dann wurde ich wieder irgendwie vorgestellt achja und vorher sagten sie mir dann noch das ich Bakteriren drin habe ... typische Krankenhausdinger!!! Naja ich so schön da hin dachte ich kann nachhause und das das schon wieder wird......ne Pustekuchen am 04.04. hies es wieder Not OP! Geheult habe ich sowieso immer wieder dort vor sehnsucht nachhause und was die dort mit mir anstellten... ein kleiner Lichtblick war immer das ich ja mein baby dort hatte und ich 2-3 mal besuch die Woche bekam, denn Schwerin ist über ne stunde entfernt von uns und der Sprit ist ja auch so teuer. Und ich merkte auch das es meinem Papa von Besuch zu Besuch immer schlechter ging. Naja aufjedenfall ging es mir nach der 2. Not OP viel besser als vorher konnte mich bewegen und kam sogar alleine aus dem Bett. Zwar habe ich eine 30 cm lange und 5 cm tiefe offene Wunde weil sie mir nochmal alles schlechte raus geschnitten hatten. Und sie meinten sowieso das es von alleine heilen muß und zwar von unten nach oben .... nur halt jeden tag verband wechsel...... letzte woche bekam ich auch besuch auch zum sonntag und immer wieder war ich traurig das sie ohne mich gingen.......und am Montag jetzt (11.04.) unterhielt ich mich morgens mit meiner Mami und sie sagte mir das es meinem Papa noch schlechter geht usw. und ich sagte dann ganz schnell ich entlasse mich selbst und dann bin ich zur ärztin hab gesagt was sache ist usw. wurde wieder beim wunddings vorgestellt und die haben dann geregelt das ich von der AWO verpflegt werde usw. es hatte lange gedauert mein Taxi war schon da mittags die ganz spontan sagte ich hole dich sehr gerne mit deinem kleinem ab. Die Ärzte immer sie können doch nicht und blablabla und ich immer nur ich habe zuhause doch auch ein Krankenhaus und Ärzte und so um 17.30uhr konnten wir endlich dieses schei.... KH verlassen!!! Ab ins Auto und nachhause!!!
So gut gings mir schon lange nicht mehr wie in diesem augenblick wie ich dieses KH verlies mit meinem Kind und ab ins Auto und bloß weg dort. Meine Familie hatte sich so gefreut das wir endlich nachhause kamen!!!
Und die AWO kommt seit Dienstag jeden tag und wenn es 16 Wochen dauert bis die Wunde zuheilt die Hauptsache ist wir sind zuhause und das wird schon!!! Ich bin auch so froh endlich wieder daheim!!!
Nur leider mußte mein Papa am Dienstag morgen ins Krankenhaus bei uns rein. Aber sie haben ihm schon geholfen und es sieht ganz gut aus das er nächste Woche vor Ostern nachhause darf!!! Denn er hat schon sehnsucht nach seinem kleinem Michi ;).

Entschuldigt bitte das es soviel geworden ist , aber ich mußte mich das einfach mal von der Seele schreiben.


Jetzt möchte ich euch aber endlich meinen kleinen Sonnenschein zeigen....mit ihm waren wir gestern auch das erste mal schon draußen....auch wenn ich noch nicht lange strecken gehen war es super schön mit ihm.





Jetzt kommen Bilder vom Fotografen...der im KH dort immer hingeht,
und ich dachte mir die chance mußte einfach nutzen :).





Kommentare:

  1. Mein Gott was habt ihr nur alles schon hinter euch! Aber jetzt einfach immer stur nach Vorne blicken!
    Ich hab schon tagtäglich auf einen "ER ist endlich da Eintrag gewartet" - mir schon Sorgen gemacht und ganz dolle an euch gedacht!

    Er ist wirklich zuckersüß!
    Genießt die Zeit, leider werden die kleinen Würmer viel zu schnell groß!

    Liebe Grüße
    und weiterhin nur das Beste für Euch alle!

    Ninchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bea,
    meine Güte, da hast du einiges durchgemacht! Ich hoffe du erholst dich jetzt gut.
    Aber ich gratuliere dir zu deinem süßen Wonneproppen, was für niedliche Fotos! Ist doch toll, dass es ihm gutgeht und er gesund ist. Ich wünsche dir gute Besserung und alles Liebe und Gute.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu dem kleinen Mann, der ist gut gelungen.
    Da hast du ja einiges hinter dir. Hoffentlich wirst du bald wieder ganz gesund, dein Papa natürlich auch.
    Ich wünsche dir, das sich bald alles eingespielt hat und man positiv in die Zukunft blicken kann.
    Liebe Grüße
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du ja schlimmes mit machen müssen!
    Wünsche Dir ganz schnelle gute Besserung!
    Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Erdenbürger.........er ist ja sooooo süß!!!
    Die Bilder sind auch super gelungen.
    Wünsche Euch viel Freude und Spass mit dem kleinen, süssen Sonnenschein :-)

    GLG Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Bea
    Ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem kleinen Sonnenschein.Dein Sohn ist wirklich sehr niedlich
    Ich wünsche dir von Herzen GUTE BESSERUNG und drücke auch deinem Papa die Daumen,das er schnell wieder aus dem Krankenhaus kommt
    Ganz liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  6. jesses neeeee...... da hast Du aber ganz schön was durchstehen müssen. Meine Güte!
    Aber Dein Sonnenschein ist ja sooooo.... süüüüß!!!! Sowas niedliches. ganz tolle Fotos sind das von Deinem/Euren Michi.

    Ich wünsche Euch alles, alles Gute und ganz besonders dass Du Dich schnell erholst und alles bestens heilt. Und Deinem Papa wünsche ich auch Gute Besserung. Alles wird gut!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  7. Ersteinmal... meinen herzlichsten Glückwunsch zu diesen wunderschönen kleinen Sohn!
    Da hast du ja echt einiges durch *drück*
    Ich drücke dir die Daumen, dass alles bald heilt!
    Ich wünsche Euch alles Gute und dem kleinen Florian Michael alles erdenklich Gute für seinen Lebensweg!
    liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bea,

    meine allerherzlichsten Glückwünsche zu Eurem kleinen Sohn. Er ist wirklich total süss.
    Ich kann Dir (wenigstens ein bißchen) nachfühlen. Ich hatte vor 5 Jahren auch einen Kaiserschnitt. Zum Glück hat er sich bei mir nicht entzündet, so dass ich eine Woche nach der Geburt von unserem Sohn wieder nach Hause konnte. Aber das ist schon eine blöde Sache....
    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und das die Wunde bald ganz schnell verheilt. Lasst es Euch gut gehen und lass Dich noch ein bißchen verwöhnen. Du hast es Dir verdient nach diesem ganzen Stress...... aber der eigentliche Stress beginnt ja jetzt erst ;-)))).

    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Gratuliere Dir zu deinem wunderschönen Sohn.Schade das du soviel hast durchmachen müssen .Wünsche Dir das deine Wunde schnell verheilt und das auch dein Papa schnell wieder gesund wird.

    LG Eveline

    AntwortenLöschen
  10. Mein Gott, liebe Bea, endlich biste wieder da, ich hab mir auch schon richtig Sorgen gemacht.

    So ein süßes Muckelchen habt ihr jetzt, ich wünsche euch und auch dem kleinen Flori ein wunderschönes harmonisches glückliches und gesundes Leben.

    Und dir speziell das alles noch weiterhin gut verheilt und du schnell wieder richtig fit bist.
    Für deinen Papa ebenfalls alle lieben Wünsche, ich hoffe sehr er kann sich wieder erholen.

    Laß dich ganz dolle drücken.

    LG
    Geli

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch liebe Bea und alles Gute für dich und deine Famile!
    Der kleine Florian Michael ist wunderschön, ein echter Sonnenschein.

    Ich bin ganz ergriffen von deinem Bericht und ich wünsche dir von Herzen gute Besserung.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bea,

    herzlichen Glückwunsch zu dem total süßen Baby!!! Der ist ja wirklich gut gelungen.

    Ich hoffe, dass es dir jetzt immer besser geht. Da hast du ja wirklich einiges durchgemacht. Und wenn deine Bettnachbarin auch eine entzündete Wunde hatte, dann müsste man doch mal überlegen, ob dort im Krankenhaus etwas im Argen ist. Ich hatte drei Kaiserschnitte und keine einzige Entzündung! Beim letzten Kaiserschnitt wurde ich am vierten Tag entlassen.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du dich bald wieder ganz normal bewegen kannst. Dein Flori wird dich sicher vom Schmerz ablenken. Der ist ja wirklich goldig.

    LG, Judith

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...